Samsung: 2018er Smart-TVs erhalten HDR10+ Zertifizierung

Samsung Qled 2018 Header
Samsung QLED-Modelle 2018

Samsung hat bekannt gegeben, dass die Smart-TV-Modelle von 2018 nun für HDR10+ zertifiziert sind. War zu erwarten, immerhin pusht man den Standard.

Was ist HDR10+? Das ist eine Weiterentwicklung des HDR10-Standards, den Samsung und Amazon im Frühjahr 2017 präsentierten. Noch lebendigere Bilder, noch stärkere Kontraste und akkuratere Farben, so hat es Samsung mal beschrieben. Seit Ende 2017 ist der Standard bei Amazon Prime Video verfügbar. Samsung gab außerdem auch bekannt, dass man ältere Modelle (2016) damit versorgen möchte.

Ich habe ein Modell von 2016, ich habe die aktuelle Firmware, ich nutze Amazon Prime Video, mir ist bei HDR aber seit dem kein Unterschied aufgefallen. Vielleicht habe ich aber auch noch keine Inhalte mit HDR10+ gesehen, soweit ich weiß werden diese nicht gezielt beworben. Es stand auch mal im Raum, dass Netflix mit einsteigen könnte.

Samsung: UHD- und QLED-TVs von 2018 mit HDR10+

Im Sommer hat Samsung übrigens ein Lizenzierungsprogramm für HDR10+ gestartet, dort hat euch René auch schon ein gutes Video verlinkt, welches die Unterschiede zwischen HDR10 und HDR10+ zeigt. Nun sind neben den 2017er Modellen auch die 2018er Modelle zertifiziert worden und dürfen ein entsprechendes Logo nutzen.

Samsung arbeitet weiterhin mit Partnern zusammen, so wird Philips sein komplettes 4K-Lineup kommendes Jahr mit HDR10+ kompatibel machen. Warner Bros. will bis Ende des Jahres erste Inhalte anbieten und Rakuten TV ist nun ebenfalls ein Partner von Samsung. Dort bietet man seit Mai 2018 bereits Dolby Vision an, wann HDR10+ folgen wird ist jedoch unklar. Details zu den HDR-Standards gibt es bei Wikipedia.

Es ist wie so oft schade, dass die Hersteller nicht gemeinsam einen Standard pushen, LG setzt zum Beispiel nicht auf HDR10+ bei den OLED-TVs. Mal schauen, in welche Richtung sich das in den kommenden Jahren so entwickeln wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Anker Soundcore Wakey: Modernen Radiowecker mit Qi-Ladestation ausprobiert vor 8 Stunden

Nintendo Family Computer: Bastelprojekt auf Famicom-Basis vor 8 Stunden

Blau mit „Tiefstpreis-Wochen“ im September vor 10 Stunden

Lamborghini: Kommt ein elektrischer Sportwagen zur IAA? vor 10 Stunden

Marvel: Black Panther 2 startet mit Phase 5 vor 11 Stunden

El Camino: Netflix nennt Datum für „Breaking Bad“-Film vor 11 Stunden

Huawei Mate 30 Pro soll AMOLED-Display von Samsung haben vor 12 Stunden

backFlip 34/2019: Lidl „Vitaminnetz“ und der Deutschlandstart von Xiaomi vor 16 Stunden

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet vor 1 Tag

3D-Drucker-Roundup No. 50: Mehr Dosen und ein neuer 3D-Drucker vor 1 Tag