Wieder weg von Android Automotive? Volvo entwickelt eigenes OS

Volvo Auto Infotainment Header

Volvo war einer der ersten Hersteller, den Google für Android Automotive gewinnen konnte. Android Automotive ist eine Version von Android, die speziell für das Auto entwickelt wurde. Man kann sich das wie Android Auto vorstellen, nur eben ohne Smartphone. Es gibt auch Dinge wie einen Google Play Store und eigene Apps.

Das erste Auto, welches Android Automotive nutzt, ist der Polestar. Demnächst kommt mit dem rein elektrischen Volvo XC40 Recharge das zweite Auto und dann wird Volvo nach und nach aktuelle Modelle auf Android Automotive umstellen.

Volvo kündigt neue Infotainment-Generation an

Heute gab es dann die für mich etwas überraschende Ankündigung: Volvo arbeitet ab sofort an der „nächsten Infotainment-Generation“. Hier arbeitet man mit ECARX (einem neuen Unternehmen aus China) an einem neuen OS für das Auto. Es soll bei Volvo, Polestar und allen kommenden Geely-Marken zum Einsatz kommen.

Ich habe direkt mal bei Volvo nachgefragt und wollte wissen, was das nun genau bedeutet. Allerdings wollte man sich noch nicht weiter dazu äußern. Es klingt so, als ob man sich bald wieder von Android Automotive trennen und das OS selbst entwickeln möchte. Eine konkrete Aussage wollte man aber nicht treffen.

Polestar 2 Infotainment

Was sicher ist: Volvo und ECARX arbeiten an einem neuen Infotainment-System für das Auto, welches später von der kompletten Geely Gruppe genutzt wird. Es wäre durchaus logisch, wenn Geely das Geld für ein eigenes OS investiert und sich nicht in Abhängigkeit von Google begibt (Huawei war ein Paradebeispiel dafür).

Android Automotive nur als Zwischenlösung?

Es wäre also durchaus möglich, dass Volvo und Co. in den nächsten Jahren vorerst Android Automotive nutzen, um das aktuelle und klar veraltete OS loszuwerden. Im Hintergrund arbeitet man aber an einer eigenen Lösung. Sowas dauert und selbst Unternehmen wie Volkswagen peilen dafür derzeit eher 2025 oder später an.

Warten wir mal ab, was da in den kommenden Jahren passiert. Google konnte in den letzten Monaten einige Hersteller für sich gewinnen, doch die große Frage lautet nun: Kann man sich auf diesem Markt etablieren? Sollten anderem dem Beispiel von Volvo/Geely folgen, wird es Android Automotive nicht leicht haben.

Android Automotive: Volkswagen will sich Google lieber stellen

Vw Id4 Interieur Header

Google konnte diese Woche mit Ford einen weiteren Partner für Android im Auto gewinnen, der außerdem auch die Apps und Dienste von Google anbieten wird. Die Zahl der Partner wächst, doch Volkswagen bleibt dabei: Man macht es selbst. Volkswagen: Wir…3. Februar 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.