Apple: Tim Cook will keine iOS-Apps außerhalb des App Stores

Apple App Store Icon Header

Apple befindet sich derzeit im Rechtsstreit mit Epic, doch der App Store wird auch unabhängig davon immer wieder kritisiert und von Behörden untersucht. Es gibt da nämlich ein „Problem“ beim iPhone: Der App Store ist der einzige Weg.

Als Entwickler muss man sich entweder an die Regeln von Apple halten, oder man ist raus. Da stellen sich daher einige Behörden (wie auch die EU) die Frage, ob der Marktanteil von Apple zu groß ist, als dass man so etwas noch dulden kann.

Apple wird iOS nicht öffnen

Für Tim Cook wäre es jedenfalls keine Lösung, wenn man iOS-Apps außerhalb vom App Store installieren könnte, das hat er diese Woche in einem Podcast namens Sway betont. Es würde die Privatsphäre und Sicherheit von iOS bedrohen.

Apple App Store Iphone Header

Bei Android kann man Apps auch außerhalb des Google Play Store installieren, muss jedoch vorher einen Haken dafür aktivieren. Die Sicherheit ist also nicht bedroht, außer ein Nutzer trifft die Entscheidung dazu. Und das ist bei iOS und dem iPhone mit einem Jailbreak (nur deutlich umständlicher) auch möglich.

Es geht um sehr viel Umsatz

Tim Cook argumentiert zwar mit der Sicherheit der Plattform, was stimmt, aber es dürfte da einen noch viel größeren Grund geben: Umsatz. Der App Store ist eine „cash cow“ für Apple und maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Service-Sparte so extrem wächst. Diese würde man damit doch stark schwächen.

Ein Problem von Android ist nämlich auch, dass man sich die Apps sehr leicht illegal besorgen und einfach so installieren kann. Das mindert oft die Qualität der Apps und das möchte Apple mit Sicherheit vermeiden. Freiwillig wird Apple also nie diesen Schritt gehen, das sollte nach der Aussage von Tim Cook klar sein.

App Store Apple Header

Ein schwieriges Thema, bei dem es vermutlich kein Schwarz und Weiß gibt. Die optimale Lösung würde wohl irgendwo in der Mitte liegen. Zum Beispiel wäre eine Option für zertifizierte Stores von Drittanbietern eine gute Lösung. So könnte die Sicherheit gewährleistet bleiben, Apple hätte aber auch etwas Konkurrenz.

Google möchte sich mit Android 12 für andere Stores öffnen und das könnte also ein Thema bei Behörden, Entwicklern und Nutzern werden, welches Apple auch betrifft. Apple selbst wird dem Thema aber aus dem Weg gehen, es sei denn man wird gezwungen. Und das könnte noch eine spannende Diskussion werden.

Play Store: Google zieht bei Entwickler-Provision mit Apple mit

Microsoft Surface Duo Play Store

Apple senkte vor ein paar Wochen die Provision, die man bei kleinen Entwicklern im App Store einstreicht. Wer weniger als 1 Million Dollar Umsatz pro Jahr macht, der muss nur noch 15 Prozent abgeben. Warum die Grenze? Weil das so…17. März 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.