Audi öffnet ersten Luxus-Ladepark

Audi Charging Hub Header

Audi hat im Frühjahr den Charging Hub als erstes Konzept gezeigt, es handelt sich hier um einen Luxus-Ladepark. Bedeutet: Mehrere Schnelllader mit bis zu 320 kW, eine Lounge, die Option zum Reservieren eines Ladeplatzes und vieles mehr.

Viel Platz für sechs Ladeplätze

Während also zum Beispiel bei Tesla ein Ladenetz aufgebaut wird, welches so viele Ladeplätze wie möglich auf einem kleinen Raum ermöglichen soll, geht Audi in die andere Richtung und benötigt relativ viel Platz für gerade mal sechs Ladeplätze.

Audi Charging Hub

Der Fokus liegt auf dem Audi e-tron GT-Fahrer, der hier mit bis zu 270 kW laden kann. Und obwohl dieser Ladestopp dann recht zügig geht, soll einem vor Ort viel Luxus geboten werden, damit der Aufenthalt an der Ladesäule angenehm ist.

Beim Audi Charging Hub erwarten euch 200 Quadratmeter und dazu kommt noch eine 40 Quadratmeter große Terrasse. Zwischen 10 und 19 Uhr gibt es laut Audi auch noch Mitarbeiter:Innen vor Ort, die euch mit Getränken versorgen sollen.

Audi Charging Hub App

Ehrlich: Es benötigt solche Lösungen vielleicht, damit mehr Menschen wechseln. Audi konzentriert sich hier vor allem auf Menschen, die in der Stadt wohnen und daheim nicht laden können. Da muss man häufiger an der Ladesäule waren.

Nach über einem Jahr mit Elektroautos im Alltag habe ich aber festgestellt, dass ich meine Fahrten so plane, dass ich möglichst kurz an Schnellladern bin. Im besten Fall stehe ich nur ca. 15 Minuten an einer Schnellladesäule und es geht weiter.

In dieser Zeit will ich dann meistens nur kurz eine Toilette aufsuchen und weiter geht es. Und mit einem Porsche Taycan oder Audi e-tron GT reicht das auch schon aus, um genug Energie in den Akku zu pumpen, damit man am Zielort ankommt.

Laden Elektro Auto Audi Header

Wenn es nicht gerade regnet, dann läuft man auch gerne mal ein paar Minuten hin und her, denn man sitzt ja die ganze Zeit im Auto. Ich hatte jedenfalls noch nie die Idee, dass ich mich jetzt gerne längere Zeit in eine Lounge setzen möchte.

Doch ich bin gespannt, wie das Konzept von Audi ankommt, bei Porsche geht man in eine ähnliche Richtung. Die Premiumhersteller setzen also eher aus Klasse statt Masse und obwohl ich als Volkswagen AG ein ganz anderes Konzept anstreben würde, so finde ich es dennoch gut, dass man da einfach mal Experimente startet.

Der erste Audi Charging Hub ist ein Pilotprojekt und öffnet am 23. Dezember 2021 in Nürnberg. Und er ist nicht exklusiv für Audi-Fahrer, man ist offen für alle Marken.

Mercedes-Benz EQXX: Elektro-Flaggschiff wird extrem effizient sein

Mercedes Benz Eqxx Teaser Neu

Vor ein paar Tagen haben wir erfahren, dass Mercedes-Benz die CES 2022 nutzen möchte, um ein neues Konzept zu zeigen. Der Mercedes-Benz VISION EQXX steht an. Wir wissen aber noch nicht, für welche Zahlen die zwei „X“ stehen sollen. Mercedes-Benz…15. Dezember 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. René H. 🏅

    Man steht mit dem Auto halb im Regen und das Interieur hat den Charme einer DB Lounge. Luxus würde ich das nicht nennen.

    1. Thomas 🏅

      Kann man schön finden oder nicht, jedenfalls nicht billig so eine Anlage für gerade mal 6 Ladeplätze. Finanziert durch die schönen SUV Margen.
      Erinnert mich ein wenig an meinen Terrasseninstallateur. Seinen Porsche habe ich wahrscheinlich mitfinanziert.😏

      1. Alexander 👋

        Liegt ja an dir auch ins Handwerk zu gehen, ein erfolgreiches Unternehmen auf eigenes Risiko aufzubauen um dann Porsche zu fahren… Wieso können Deutsche nicht gönnen?

  2. Philipp ☀️

    Ich würde es nicht als Luxus sonder eher als Dekadenz bezeichnen.
    Geht das Konzept nicht eher dem Gedanken der Elektromobilität entgegen?

  3. Chris 👋

    Das ist doch ganz klar. Man versucht sich gegenüber Tesla und co. Ganz klar abzugrenzen mit Exklusivität. Die Zielgruppe sind Menschen für die es keine Rolle spielt wie viel sie ausgeben. Es ist ein Status Produkt. In dieser Preis klasse muss man mehr bieten als die Mitbewerber und da ist eine Luxus Lounge eine gute Idee. Auch die Luxus Marken werden es in den nächsten Jahren schwer haben. Die Konkurrenz wird anfangs groß sein. Ein elektro Auto zu bauen ist wesentlich einfacher wie ein Verbrenner. Hier versucht Audi so wie Porsche über ihre Exklusiven Zugaben die Kunden zu binden bzw. Das Klientel mit großem Geldbeutel für sich zu gewinnen. Überspitzt: Der Tesla Fahrer steht an der Aral. Sie können exklusiv Ihr Auto laden. Ohne Wartezeit auf einen slot Dank vor Reservierung. Dazu bieten wir Ihnen an die Ladezeit so Exklusiv wie möglich zu verbringen.

    1. Thomas 🏅

      Das Angebot ist auch für Nicht-Audi Fahrer nutzbar. So habe ich es jedenfalls gesehen/gehört beim letzten Nextmove-Video (ab Minute 19:10).

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.