BMW i3 wird im Sommer offiziell eingestellt

Bmw I3 2022 Header

Mit dem BMW i3 war der Hersteller durchaus ein Pionier der Elektromobilität. Man hat es zwar danach ein bisschen verschlafen, auf diesem Erfolg aufzubauen, aber das versucht man jetzt zu ändern. Der BMW i3 selbst hat allerdings ausgedient.

BMW i3 wird im Juli eingestellt

Der BMW i3 hätte eigentlich länger produziert werden sollen, doch die Nachfrage ist letztes Jahr eingebrochen, da es mittlerweile viele gute Alternativen gibt. Und es stand auf einmal im Raum, dass die Produktion ab 2022/2023 eingestellt wird.

Gegenüber Autocar hat BMW jetzt offiziell bestätigt, dass der BMW i3 ab Juli 2022 eingestellt wird. Im Sommer laufen die letzten Einheiten in Leipzig vom Band und danach wird dort wohl der neue Mini Countryman (auch als Elektro) produziert.

Bmw I3 2018 Header

BMW hat aber auch einen „Nachfolger“ für den i3 geplant, denn letztes Jahr haben wir erfahren, dass der iX1 noch früher kommen soll. BMW hat den iX1 im Sommer 2020 bestätigt und testet diesen seit Anfang 2021. In den letzten Wochen gab es viele Bilder von Erlkönigen, die Ankündigung dürfte also sehr bald anstehen.

Und was passiert mit dem i3-Branding? Das wird wohl der elektrische 3er von BMW bekommen, der Ende 2021 in China entdeckt wurde. Die schlechte Nachricht lautet aber: Der neue BMW i3 kommt nicht zu uns, hier konzentriert man sich auf den i4.

2021 war laut Elon Musk der Durchbruch für Tesla

Tesla Model 3 Performance 2022 Header

Tesla konnte letztes Jahr fast 1 Million Elektroautos ausliefern und sich somit um fast 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. Das lag auch an einem starken vierten Quartal, für das man jetzt die finalen Quartalszahlen veröffentlicht hat. Im letzten…27. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Thomas 🏅

    Hatte ihn Ende 2013 mal Probe gefahren. Über Design kann man streiten, mir gefiel er.
    Aber Preis und Reichweite waren einfach jenseits von Gut und Böse.
    Für denselben Preis wurde es dann ein 420D mit viel Optionen.

    1. Jodeler 🌟

      War seiner Zeit sicherlich voraus. Aus heutiger Sicht, war es ein Fehler da nicht dran zu bleiben. Aber hat ja Daimler mit dem Smart genauso gemacht. Das erste Modell 1998 war ja schon als eAuto konzipiert…

  2. ChristH 🌟

    Naja, den iX3 würde ich jetzt nicht als Nachfolger des i3 bezeichnen, da es zum einen ein SUV und deutlich größer ist.

    1. Sam 🌟

      Deswegen hat er ja auch i3 und nicht iX3 geschrieben :P Der neue i3 hat nix mit dem iX3 zu tun.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.