Deutsche Bahn: Die Preise im Fernverkehr steigen wieder

Ice 4 Baureihe 412

Die Deutsche Bahn (DB) passt ihre Preise im Fernverkehr zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 wie erwartet nach oben an.

Die gute Nachricht vorweg: Im Durchschnitt steigen die Preise moderat um 1,9 Prozent. Immerhin liegt die Preissteigerung damit deutlich unter der ziemlich hohen Inflationsrate von aktuell 4,1 Prozent. Der Durchschnitt ist aber eben nur der Durchschnitt und daher erhöhen sich einzelne Preise mehr als die 1,9 Prozent.

Die „Super Sparpreise“ und Sparpreise kosten so viel wie bisher. Hier sind die Tickets ab 17,90 Euro bzw. 21,50 Euro erhältlich. Der Preis für eine Sitzplatzreservierung bleibt mit 4 Euro in der 2. Klasse bzw. 5,30 Euro in der 1. Klasse ebenfalls unverändert.

Flexpreise und BahnCard werden teurer

Die Flexpreise und die Preise für Streckenzeitkarten sowie für die BahnCard 100 erhöhen sich zum 12. Dezember 2021 um durchschnittlich 2,9 Prozent. Die Preise für die BahnCard 25 und 50 steigen ebenfalls um 2,9 Prozent. Zuvor waren sie immerhin sieben Jahre nicht erhöht worden.

Buchungsstart für den neuen Fahrplan mit allen Angeboten ist der 13. Oktober 2021. Wer bis einschließlich 11. Dezember 2021 seine Reise bucht, fährt noch zu den alten Preisen.

CO2-Preis und mehr: Volkswagen äußert 10 Wünsche für die Koalitionsverhandlungen

Vw Id3 Logo Header

Deutschland hat gewählt und es schaut ganz danach aus, dass eine neue Regierung einen spürbaren Einfluss der Grünen haben wird. Das begrüßt anscheinend auch die Wirtschaft. Volkswagen hat im Vorfeld der anstehenden Koalitionsverhandlungen in Deutschland 10 „politische“ Wünsche öffentlich geäußert.…27. September 2021 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Roberto

    Die Deutsche Bahn ist wirklich nur noch eine Schande für Deutschland. Was heute wieder in München los war spottet jeder Beschreibung. Man kann jedem nur raten, wann immer es geht mit dem Auto zu fahren. So wird das nichts mit der Klimawende.

    1. Hannes

      "Man kann jedem nur raten, wann immer es geht mit dem Auto zu fahren."

      Da hast du Recht, so wird das tatsächlich nichts mit der Klimawende, das ist der falsche Ansatz… Stört die Bahn ja nicht wenn dann alle Auto fahren, der Druck muss von woanders kommen.

    2. Iceman

      Was für ein Bullshit, ich mache pro Jahr 50tkm im Fernverkehr.
      Probleme sind die Ausnahme!

    3. Teimue

      Was war denn heute in München los?
      Der Rat, mit dem Auto zu fahren, ist nicht dein Ernst.
      Also mit dem Auto habe ich zusammengenommen wesentlich mehr grausame Verspätungen als mit der Bahn. Und ich fahre nicht wenig mit der Bahn.

  2. Felix

    Wen wundert es. Mehr Lohn, höhere Energiepreise, kein Wunder dass auch die Bahn teurer wird. So steigt man aber nicht um. Da fahre ich lieber weiter Auto, das brauche ich ohnehin.

  3. Stfan

    Wer hätte das gedacht, alles teurer nur die Bahn soll günstiger werden. Je höher der CO2 Preis umso teurer wird alles, auch die so weltfreundliche Bahn. Jeder wo ein höheren CO2 Preis fordert, verdteht Wirtschaft nicht 😏😏😏🤣🤣

    1. Neidhart von Reuental

      Gut, dass es Top-Ökonomen wie du hier in die Kommentarspalte schaffen.

  4. Ben10

    @Iceman – Bullshit zurück. Arbeitest du bei der DB?
    Ich mache 40tkm im Jahr und ich habe durchschnittlich 20 Minuten Verspätung pro fahrt!! Bei 10 Fahrten in der Woche?! Allein zw. Köln / Düsseldorf (Eine Station – Macht die Bahn Genre 15 / 30 Minuten Nichts, außer rumstehen, Gleis defekt. Oberleitung defekt, verspätetet Bereitstellung des Zugiges… etc. Letztens 1 Std. Verspätung. Wenn es nicht die Hitze ist, ist es der Schnee, im Herbst dass Laub und im Frühjahr wird gestreckt. Die DB ist an Inkompetenz und Dilettantismus nicht zu überbieten – ISSO

    1. Iceman

      Es ist halt nicht so und das ist Online für jeden Einsehbar.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.