Huawei: Zukunft der Mobilfunksparte ist ungewiss

Huawei P40 Pro Plus Front

Huawei möchte das kommende „Flaggschiff-Modell“ (P50) „wie geplant“ auf den Markt bringen und hat bestätigt, dass man genug Reserven bei den Chips habe.

Huawei benötigt dringend Chips

Die Zukunft des Mobilfunkgeschäfts sei jedoch ungewiss, da es noch keine Klarheit über die Versorgung gibt. TSMC darf seit 2020 keine Aufträge mehr von Huawei annehmen und es hieß zwar mal, dass es eine Lizenz für Qualcomm geben wird, damit sie Huawei versorgen können, aber das ist auch schon länger her.

Der aktuelle US-Präsident hat klargemacht, dass er die alte Strategie vorerst so weiterführt. Sie wird überprüft, aber man hat nicht vor das schnell zu ändern.

Huawei Store Berlin Innen

Hu Houkun von Huawei bestätigte, dass die Lieferkette derzeit gestört sei und man das unfair findet. Es sei wichtig, dass „dieser falsche Status Quo korrigiert werde“ und Huawei wieder Chips beziehen kann. Das Ende der Google-Zusammenarbeit konnte Huawei gut wegstecken, doch diese Sanktion ist deutlich schlimmer.

China hat noch keine große Chip-Industrie, auf die Huawei zugreifen kann. Das wird aber jetzt der nächste Schritt sein, das hat die Regierung im neuen 5-Jahres-Plan forciert. Die US-Regierung sorgt also mit ihren Sanktionen dafür, dass die Hersteller aus China noch schneller unabhängig von US-Anbietern werden.

Spannendes Jahr für Huawei

Huawei rechnet zwar 2021 mit einem großen Einbruch, aber man betont immer wieder, dass man weiter Smartphones bauen möchte. Es gibt sogar das Ziel, dass man wieder die Nummer 1 wird. Doch dazu benötigt es dringend Chips und da das nicht so einfach zu lösen ist, wird das eine schwierige Aufgabe für Huawei.

Huawei Appgallery Header

Es ist übrigens unklar, wie viele Chips man sich bei Huawei gesichert hat. Da man aber kaum noch neue Smartphones zeigt und sich auf Highend-Modelle wie das Mate X2 und das kommende P50 konzentriert, dürften es nicht mehr viele sein. Es gab schon länger kein günstiges Modell für den Massenmarkt von Huawei.

Von Honor hat man sich daher schon Ende 2020 getrennt, die werden es jetzt ohne Huawei, dafür aber mit Google-Apps und Qualcomm versuchen. Ich bin mal gespannt, wie das Jahr für Huawei läuft. Den von vielen erhofften Befreiungsschlag mit dem Wechsel der US-Regierung gab es aber wie erwartet doch nicht.

Xiaomi hat ein neues Logo

Xiaomi Logo Neu

Xiaomi hat das heutige Event mit einem „neuen“ Image eingeleitet, denn man hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Mittlerweile spielt man ganz oben mit und das nicht nur bei der Qualität der Hardware, sondern auch bei den Preisen.…30. März 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.