Polestar 4? Precept als Konkurrenz für das Tesla Model S

Polestar Precept 4 Header

Polestar präsentierte dieses Jahr ein Konzeptauto namens „Precept“. Das Ziel war die Ankündigung von einer eigenen Designsprache, mit der man sich etwas mehr von Volvo abheben möchte. Diese Woche gab man bekannt, dass das Feedback sehr positiv war und man den Polestar Precept in die Produktion schickt.

Kommt 2021 der Polestar 4?

Ich vermute zwar, dass das von Anfang an so geplant war, aber man hat es erst diese Woche bestätigt. Genau genommen befindet sich das Auto sogar schon in der Produktion in China. Weitere Details wollte Polestar aber noch nicht nennen.

Polestar Precept Header

Ich werfe mal einen Blick in die Glaskugel: Als Volvo bekannt gab, dass man mit Polestar eine reine Marke für Elektroautos aufbauen möchte, da wurde direkt der Polestar 1 gezeigt. Das ist zwar eines der besten Hybrid-Modelle, aber es ist eben genau das: Ein Hybrid-Sportwagen und kein reiner Elektro-Sportwagen.

Mit dem Polestar 2 folgte dann ein reines Elektroauto, welches gegen das Model 3 von Tesla antreten soll. Man macht kein Geheimnis daraus, dass Tesla in gewisser Hinsicht ein Vorbild beim Portfolio von Polestar ist. Daher könnte mit dem Polestar 3 dann sowas wie ein Konkurrent für das Tesla Model Y anstehen.

Polestar 4 Concept Back

Doch was ist mit dem Model S und Model X? Der Precept erinnert vom Aufbau an das Model S und da der Polestar 1 kein direkter Konkurrent (weil Hybrid) ist, könnte man nun mit dem Polestar Precept gegen das Model S antreten. Und da wäre es gut möglich, dass man hier am Ende vom Polestar 4 sprechen wird.

Der Polestar 2 ist zwar das bessere Auto für den Massenmarkt, aber auch diese Kategorie ist beliebt. Der Porsche Taycan hat sich für Porsche zum Beispiel zum Bestseller entwickelt und Tesla plant für 2021 ein neues Model S. Außerdem werden wir bald noch neue Modelle wie den Audi e-tron GT und Co. sehen.

Da der Polestar 4 schon jetzt in China produziert wird, dürfte er vielleicht sogar schon 2021 auf den Markt kommen und bald als Serienversion gezeigt werden.

Video: Polestar Precept

VW ID.4: GTX-Version steht noch aus

Vw Id4 Volkswagen Back Header

Volkswagen präsentierte gestern den VW ID.4 und gab bekannt, dass die ersten Einheiten mit dem großen Akku noch 2020 als First Edition für knapp 50.000 Euro ausgeliefert werden. Was ich aber gestern vermisst habe: Den VW ID.4 GTX. Wir wissen…24. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).