Volkswagen plant eigenen Chip für Autos

Vw Id Volkswagen Konzept Header

Vor etwas mehr als einem Jahr hat Volkswagen verraten, dass man eigene Chips entwickeln möchte. Doch letzten Monat wurde der Wortlaut dann plötzlich in „mitentwickeln“ geändert und man bestätigte offiziell einen Deal mit Qualcomm.

Volkswagen plant SoC für Autos

Qualcomm wird ab 2025 der exklusive Partner der Volkswagen AG sein, aber man beschäftigt sich bereits mit einer gewissen Unabhängigkeit. Die Software-Sparte Cariad ist nämlich eine Partnerschaft mit STMicroelectronics eingegangen.

Gemeinsam will man einen System-on-a-Chip für Autos entwickeln, der von TSMC gefertigt wird. Die Volkswagen AG plant einen „Standard-Chip“ für Steuergeräte und die Zonenarchitektur. Er soll bei Cariad zum Einsatz kommen und da Cariad irgendwann die Basis für alle VW-Marken ist, wird es wohl für alle Marken sein.

Der Standard-Chip wird optimal auf unsere Software abgestimmt – ohne Kompromisse. So können wir den Kund:innen unseres Konzerns die beste Performance ihrer Autos bieten. Der Einsatz einer einheitlichen, bestmöglich angepassten Architektur in allen Steuergeräten gibt uns einen enormen Boost für die effiziente Entwicklung unserer Software-Plattform.

CARIAD CEO Dirk Hilgenberg

Damit baut der Konzern erstmals direkte Beziehungen mit Halbleiter-Lieferanten auf der Tier-2- und Tier-3-Ebene auf, auch wenn man es nicht komplett alleine versucht, sondern auf Unterstützung aus der Schweiz (STMicroelectronics) setzt.

Eine sehr wichtige Entscheidung für die Zukunft der Volkswagen AG, die jetzt in vielen Medien sicher untergehen wird, da sie nicht spektakulär klingt und man es als Cariad kommuniziert. Doch das könnte langfristig den Unterschied machen.

Und falls euch das jetzt vielleicht etwas verwirrt: Ihr könnt euch das wie bei Apple mit den aktuellen M-Chips in MacBooks vorstellen. Sowas ist immer von Vorteil. Mit dem Unterschied, dass Apple keine Hilfe benötigt und das Team intern besitzt.

Aber wer weiß, vielleicht übernimmt die VW AG auch irgendwann ST.

SSP Sport: Porsche entwickelt neue VW-Elektro-Plattform

Porsche Mission R Licht Header

Die Volkswagen AG möchte in Zukunft mit einer Plattform weitermachen, die sich SSP (Scalable Systems Platform) nennt. Diese ersetzt alle aktuellen Plattformen, auch die MEB-Plattform, die man für die ID-Flotte und andere Elektroautos nutzt. Zusammen mit der neuen SSP-Plattform kommt…20. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. René H. 🎖

    Irgendwie finde ich da ein paar Widersprüche:
    Qualcomm soll ab 2025 exklusiver Chip-Partner sein, aber Cariad arbeitet auch mit STMicro zusammen. Da Cariad nichts vor 2026 rausbringen wird (VW.OS auf SSP), beißt sich das doch mit der Qualcomm-Exklusivität, oder?
    Und wieso denkt VW immer noch in Steuergeräten? Wollten sie nicht auch auf leistungsstarke Zentralrechner setzen, die fast alle Funktionen steuern?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.