Wear OS: Fossil will eine „bestmögliche“ Smartwatch zeigen

Skg3400665

Fossil war viele Jahre das Zugpferd von Wear OS und nachdem LG, Samsung und Co. der Plattform den Rücken kehrten, brachte die Fossil Group mit all ihren Marken ein Modell nach dem anderen auf den Markt. Dann wurde es aber ruhiger.

Fossil plant Premium-Smartwatch

Letztes Jahr gab es nur eine Gen 5E und keine Gen 6 zu sehen und die ist bis heute kein besonders guter Deal. Außerdem spendierte man ein paar Modellen noch LTE, aber auch das ist jetzt kein besonders großer Schritt bei den Wearables.

Fossil Wear Os Lte Header

In diesem Jahr wird sich das wieder ändern, denn nachdem Google und Samsung bekannt gegeben hatten, dass sie nun gemeinsam an Wear OS arbeiten, bestätigte Fossil, dass eine Premium-Smartwatch mit dieser Version geplant ist.

Diese Woche bestätigte Qualcomm, dass es passend zu diesem Schritt auch mal wieder einen neuen Wear-Chip der Snapdragon-Reihe geben wird. Vermutlich wird es der Snapdragon Wear 5100 und Fossil wird diesen dann auch nutzen.

Fossil-Smartwatch mit 5100er-Chip

In der Pressemitteilung von Qualcomm kommt Fossil nämlich zu Wort und bestätigt dort, dass man zusammenarbeitet und selbst die „bestmögliche Smartwatch“ in diesem Jahr auf den Markt bringen möchte – mehr Details gibt es nicht.

Schön zu sehen, dass sich bei Wear OS im zweiten Halbjahr viel tun wird und wir viele spannende Uhren sehen werden. Nur schade, dass Fossil bereits bestätigt hat, dass die neue Wear-Version nicht für ältere Modelle kommen wird.

At Fossil Group, we are always striving for new innovation and increased performance in our products. Thanks to our continued partnership with Qualcomm and the launch of our upcoming smartwatches later this year, Fossil believes it’s bringing the best possible Wear OS smartwatch to the market this year.

Samsung Galaxy Watch 4, Fold 3 und mehr: Event im August bestätigt

Samsung Galaxy Watch 4 Classic Leak Header

Samsung hat heute offiziell bestätigt, was wir seit Tagen oder gar Wochen wussten: Es wird ein Unpacked Event am 11. August geben. Normalerweise ist dieses Event das große Note-Event, doch ein Note ist in diesem Jahr nicht dabei. Das Event…21. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Arjoma sagt:

    Schon etwas verzweifelt / zynisch. Selbst wenn es die bestmögliche Hardware sein sollte (wobei von dem Snapdragon-Chip ja noch nichts bekannt ist) – ich sehe nicht, wie sie eine Chance gegen die Samsung-Uhr haben sollten. Okay, mehr Auswahl an Marken (Diesel etc.)
    Aber der Markenname Samsung dürfte stärker sein, und vor allem kommt Samsung nicht nur etwas früher, sondern sie haben als einzige das neue System, das Fossil ein Jahr später (!) als Update bekommt.

    Ich wüsste echt gern, an wem das liegt. Aber ich könnte mir fast vorstellen, dass es da einen Deal zwischen Google und Samsung gab, bei dem Google Samsung zugestehen musste, dass sie erst mal die Exklusivrechte haben.

  2. Stfan sagt:

    Am Ende steht und fällt meiner Meinung nach die Uhr an der Akkulaufzeit

  3. Matthias sagt:

    Bestmöglich im Kontext einer Uhr?
    Hmmm… Was könnte das bedeuten?

    Ich besitze Uhren die über hundert Jahre alt sind und tadellos funktioniert.
    Ob Fossil für drei Jahre zügig Updates bringt oder für utopische fünf Jahre? Oder sind die Uhren weiterhin am Tag der Beschaffung nutz- und wertlos?

    1. Arjoma sagt:

      Wenn eine Uhr wertlos wird, wenn sie keine Updates bekommt, sind dann also auch mechanische Uhren grundsätzlich wertlos nach Kauf, da man da auch niemals ein Update bekommt? Ich weiß, ein wenig überspitzt, aber du vergleichst ja auch selbst mechanische Uhren mit Smartwatches bzw. Äpfel mit Birnen.

      Es sind völlig unterschiedliche Dinge, auch wenn man beide am Arm trägt und sie dir Zeit anzeigen. Damit haben sie unterschiedliche Pros und Cons, und beide sind jeweils für bestimmte Zielgruppen nicht unbedingt geeignet.

      Ich persönlich bezahle gern mit der Uhr, markiere mal eine Benachrichtigung schnell als gelesen oder lösche sie, frage den Google Assistant hin und wieder, checke die Temperatur direkt auf dem Zifferblatt… Das eine oder andere Telefonat hab ich auch schon geführt, für andere sind wiederum Statistiken bei Joggen etc. relevant.

      Das sind Dinge, die nicht nur alle nicht mit einer klassischen Uhr machbar sind, sondern sie funktionieren in der Regel auch noch unabhängig von Updates.

  4. Shrink sagt:

    Akkulaufzeit von mindestens 5 Tagen
    Wasserdicht zum Schwimmen und tauchen
    Blutdruckmessung
    Temperaturüberwachung

    Wenn diese Features nicht an Bord sind, dann ist es ein no buy.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.