Tablet-Markt: Apple dominiert, doch Veränderungen könnten kommen

Aple Ipad Pro Header

IDC hat diese Woche die aktuelle Analyse für das erste Quartal auf dem Tablet-Markt veröffentlicht und die Zahlen dürften niemanden überraschen.

Apple ist immer noch der Platzhirsch auf dem Tablet-Markt und konnte den Marktanteil bei den iPads im ersten Quartal sogar leicht steigern. Bei Samsung hat sich beim Anteil nichts verändert, Lenovo und Huawei konnten jedoch leicht zulegen. Verlierer ist aber eigentlich nur Amazon, die fast 50 Prozent weniger Tablets als im Vorjahresquartal verkauft haben. Allgemein ist der Tablet-Markt übrigens geschrumpft.

Tablets Q1 2018

Interessant sind aber nicht nur die Zahlen für Q1 2018, sondern auch die Prognose von IDC. Dort geht man nämlich davon aus, dass sich auf diesem Markt bald wieder etwas ändern könnte, da Google mit Chrome OS für Tablets angreifen wird und Microsoft nun Windows 10 für ARM-Chips entwickelt hat. Man rechnet mit vielen neuen Geräten, die Apple und Co sicher etwas Marktanteil wegschnappen werden.

Der Fokus in den kommenden Monaten liegt vor allem auch auf Schulen und den eher günstigen Tablets. Auch ein Grund, warum Apple ein günstiges Einsteigermodell mit Pencil-Support vorgestellt hat. Doch Modelle mit Chrome OS dürften am Ende noch günstiger sein und das wird dafür sorgen, dass sich das OS schnell einen größeren Anteil am Markt sichern wird. So zumindest die Prognose von IDC.

Der Tablet-Markt ist interessant, in den letzten Jahren aber vielleicht nicht direkt der spannendste Markt. Und auch nicht der lukrativste, wie man bei vielen Herstellern gesehen hat. Es haben sich ja einige verabschiedet. Ich bin mal gespannt, ob sich hier in Zukunft wieder etwas tun wird, es scheint ja spannend zu werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.