Boon startet Peer-2-Peer-Funktion für alle Nutzer

Boon Header

Wirecard, hatte der eigenen Mobile Payment-App boon im Oktober 2017 Mikrokredite und Peer-2-Peer-Überweisungen spendiert. Letztere Funktion weitet man nun aus.

Ab heute „im Laufe des Tages“ steht allen Android- und iOS-boon-Nutzern die Peer-2-Peer-Funktion (P2P) zur Verfügung. Nachdem boon bereits um Mikrokredite in Echtzeit und eine virtuelle Kreditkarte fürs Online-Shopping erweitert wurde, baut Wirecard mit der P2P-Funktion das Feature-Portfolio weiter aus, sodass sich alle Nutzer Beträge in Echtzeit zusenden können. Bisher war die Funktion nur in Spanien verfügbar.

Bei Boon handelt es sich um eine MasterCard-zertifizierte HCE-Lösung, das bedeutet, sie ermöglicht unter anderem mobile Zahlungen an jedem NFC-fähigen Kassenterminal, das MasterCard-Kontaktlos akzeptiert. Dabei ist man nicht auf einen bestimmten Provider oder gar die Akzeptanz von Android PaySamsung PayLG Pay und Co. angewiesen. Für iOS ist boon in Deutschland nicht offiziell verfügbar.

Danke Aslan!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Volvo hat jetzt auch ein Elektroauto in Mobilität

Apple Pay: Europäische Kommission überprüft den Dienst in News

Huawei und die US-Krise: Wie lief das dritte Quartal? in Marktgeschehen

Netflix: Mit Apple und Disney gemeinsam wachsen in Unterhaltung

Apple iOS 13 kommt auf 50 Prozent bei iPhone-Nutzern in Firmware & OS

Huawei Mate X 5G: Meine ersten Eindrücke in Smartphones

simply Tarifaktion: 1 GB LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Blau Allnet Plus wird günstiger in Tarife

Huawei: Stadtmöbel als 5G-Basisstation in News

winSIM: 5 GB LTE-Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife