Nokia 8 Sirocco offiziell vorgestellt

Nokia 8 Sirocco Header

HMD Global hat im Rahmen des MWC das Nokia 8 Sirocco vorgestellt Das neue Flaggschiff mit besonderem Design soll im April für 749 Euro erhältlich sein.

Es hatte sich im Vorfeld schon angedeutet, kam dann aber doch etwas anders. HMD Global hat heute in Barcelona das Nokia 8 Sirocco vorgestellt und dieses Modell ist ab sofort das neue Flaggschiff von Nokia. Ein Nokia 9 oder Nokia 10 kursieren zwar auch immer mal wieder im Netz, doch gezeigt wurde hier nichts.

Das Nokia 8 wurde übrigens im Sommer 2017 vorgestellt, kam bei mir im kurzen Test aber nicht so gut an und fiel auch vor Kurzem im DxOMark durch.

Nokia 8 Sirocco Front

Preislich gesehen bewegen wir uns nun bei 749 Euro, HMD Global möchte das Nokia 8 Sirocco ab April im Einzelhandel anbieten. Das 5,5 Zoll große Display (QHD pOLED) wird von Gorilla Glass 5 geschützt, unter der Haube werkelt ein Snapdragon 835, es gibt 6 GB RAM und 128 GB (USF2.1) Speicher. Auf der Rückseite gibt es zwei neue Kameras, eine mit 13 Megapixel (f/1.75) und eine mit 12 Megapixel (f/2.6).

Nokia 8 Sirocco Back

Auf der Frontseite findet man eine Kamera mit 5 Megapixel (f/2.0), es gibt noch die üblichen Standards wie WLAN (802.11 a/b/g/n/ac) und Bluetooth 5 und außerdem noch schnelles und kabelloses Laden. Der Akku umfasst 3260 mAh und es gibt 3 HDR-Mikrofone. Das Nokia 8 Sirocco ist 140,93 x 72,97 x 7,5 mm groß. Weitere Details zum Nokia 8 Sirocco findet ihr auf der offiziellen Webseite von Nokia.

Das Nokia 8 Sirocco wird mit Android Oreo ausgeliefert und ist ein Android One-Modell, die Updates kommen also direkt von Google. Es ist glaube ich aktuell das Android One-Modell mit der besten Ausstattung auf dem Markt.

Eigentlich ein ziemlich großes Update im Vergleich zum Nokia 8, wundert mich, dass man es nicht Nokia 9 genannt hat. Vermutlich weil die Hardware nicht ganz neu ist und man noch ein Nokia 9 (mit Snapdragon 845) für 2018 geplant hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.