Samsung Galaxy S8 (Plus): Android 8.0 Oreo erst 2018

Während Sony bereits damit begonnen hat für das Xperia XZ Premium ein Update auf Android 8.0 Oreo zu verteilen und Huawei sowie Nokia Beta-Versionen auf den Weg gebracht haben, wird es bei Samsung noch deutlich länger dauern, bis ein Update verfügbar ist. Für das Galaxy S8, Galaxy S8 Plus und Galaxy Note 8 wird die Aktualisierung wohl erst 2018 erscheinen.

Schon in der Vergangenheit zählte Samsung nicht zu den allerschnellsten Herstellern, wenn es darum ging, wie zügig Updates geliefert wurden. Dass, wie auf einer türkischen Unternehmensseite bekanntgegeben wurde, die Flaggschiff-Modelle Samsung Galaxy S8, Galaxy S8 Plus und Galaxy Note 8 allerdings erst 2018 mit Android 8.0 Oreo versorgt werden, dürfte die Fans mächtig verärgern. Momentan befinde sich die Firmware noch in der Entwicklung und mit einem Release sei dieses Jahr nicht mehr zu rechnen.

Welche Geräte erhalten ein Update?

Selbstverständlich ist es für Unternehmen mit einer geringeren Anzahl an Geräten einfacher, alle schnell mit einem Update zu versorgen. Mit dem 2017 endlich kompakteren Portfolio und der schieren Größe des Konzerns müsste es aber eigentlich auch Samsung auf die Reihe bekommen, immerhin noch bis Ende des Jahres eine Aktualisierung zu verteilen. Das wird nun aber anscheinend nicht wahr werden, zudem ist auch weiterhin unbekannt, für welche Smartphones Samsung ein Update auf Android 8.0 Oreo verteilen wird.

Nicht nur die lange Entwicklungszeit von Updates muss daher bei Samsung kritisiert werden, auch die Kommunikation hinsichtlich möglicher Aktualisierungen auf Android 8.0 Oreo lässt zu wünschen übrig. Mal hoffen, dass das Galaxy S8, Galaxy S8 Plus und Galaxy Note 8 dann zumindest direkt im Januar versorgt werden…

Quelle: Samsung via: Areamobile

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.