Huawei will sich wohl von Flaggschiff-Modellen trennen

Huawei P40 Pro Plus Front

Huawei trennte sich Ende 2020 von Honor, dementierte das Gerücht kurz vorher aber noch vehement. Jetzt ist Reuters erneut zurück und behauptet, dass sich Huawei angeblich als Nächstes von der P- und Mate-Reihe trennen möchte.

Huawei: Regierung in China könnte übernehmen

Man ist (wie bei Honor) mit diversen Investoren aus China im Gespräch, die auch von der Regierung unterstützt werden. Die Idee, dass man sich von den zwei Marken trennt, kam Huawei wohl letzten September und ist noch nicht alt. Sie sollen von den Teams fortgeführt werden, aber nicht mehr von Huawei selbst.

Huawei Mate 40 Pro Header

Die P-Reihe kommt in der Regel immer im Frühjahr und konzentriert sich auf die Fotografie und die Mate-Reihe folgt dann im Herbst, hier liegt der Fokus auf der Produktivität und technischen Neuerungen. Sie machen zwar nicht den größten Anteil der Smartphone-Sparte aus, sind aber eben die Huawei-Vorzeigemodelle.

Huawei hat das Gerücht bereits dementiert und auch die Regierung in China gibt an, dass das nicht stimmt. Reuters ist aber eine gute Quelle und lag auch bei Honor richtig, da dürfte also etwas dran sein. Doch wie Reuters selbst angibt, ist bisher noch keine Entscheidung getroffen worden – die Verhandlungen laufen noch.

Huawei: Ein großer Konkurrent geht

Die Smartphone-Sparte von Huawei scheint also so langsam ernste Probleme zu bekommen und die Regierung in China möchte vermutlich nicht, dass man hier untergeht. Daher finanziert man das neue Honor und kümmert sich vielleicht auch bald um die teuren Highend-Modelle von Huawei. Klingt jetzt nicht abwegig.

Huawei selbst scheint jedenfalls keine große Hoffnung nach dem Ende der Trump-Regierung zu haben, auch unter Biden wird sich die Lage nicht (schnell) ändern.

Ich gehe mal davon aus, dass man die teuren Flaggschiffe mittlerweile fast nur noch in China verkaufen kann. Es ist schade, aber da geht vielleicht gerade einer der besten und größten Konkurrenten von Samsung. Xiaomi und die BBK-Gruppe werden diese große Lücke von Huawei jetzt sicher mit Hochdruck füllen wollen.

Honor bestätigt Qualcomm als Partner

Honor V40 Header

Honor präsentierte diese Woche das V40 in China, welches jedoch nicht zu uns nach Deutschland kommen wird und daher uninteressant ist. Dennoch ist es sehr interessant die Entwicklung von Honor nach der Huawei-Trennung zu verfolgen. Honor sichert sich viele neue…22. Januar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.