MSI Creator 17: Neuer Laptop mit Mini-LED

Msi Mini Led

Bei MSI ist man überzeugt: Wir werden in den kommenden Jahren sehr viele Geräte mit der Mini-LED-Technik sehen. Mit dem „Creator 17“, einem Laptop mit Windows, möchte das Unternehmen den Anfang machen und auf „den Trend von morgen“ setzen.

Der MSI Creator 17 ist ein Flaggschiff-Produkt, was man vor allem auch am recht hohen Startpreis von 3199 Euro erkennt. Trotz Corona-Krise soll der MSI Creator 17 noch in diesem Monat ausgeliefert werden. Unter der Haube werkelt der Intel Core i7-10875H, es gibt eine NVIDIA GeForce RTX Super und weitere aktuelle Hardware.

MSI wirbt mit Mini-LED-Technik

Spannender finde ich aber, dass wir hier eines der ersten Produkte mit Mini-LED-Technik sehen werden. Der Bildschirm deckt 100 Prozent des DCI-P3 Farbraums ab und unterstützt den Display P3-Standard – MSI setzt auf eine 4K-Auflösung. Bei der Mini-LED-Technik zitierte ich einfach mal die Pressemitteilung von MSI:

Der 17,3-Zoll-Bildschirm des Creator 17 erreicht dank der Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung eine besonders hohe Helligkeit von 1.000 cd/m2 bei einem besonders kontraststarken und homogenen Bild plus einem erweiterten Dynamikumfang nach HDR-1000-Standard. Die Mini-LED-Technik arbeitet mit Local Dimming und unterteilt die Bildschirmfläche dabei in 240 Zonen, die einzeln ausgeleuchtet werden können. Dies erhöht den Kontrast der Darstellung und verhindert störende Effekte wie Blooming. Daneben ist die Mini-LED-Technik auch immun gegen Einbrennprobleme.

Ich habe bisher ehrlich gesagt noch kein Display mit Mini-LEDs gesehen, ebenso wenig ein Display mit Micro-LEDs. Es würde mich aber durchaus interessieren, wie sich so ein Display im Vergleich zu bisherigen LC-Display und zu einem OLED-Panel schlägt.

Wir werden diesen Schritt in diesem Jahr vermutlich noch bei weiteren Herstellern sehen, Apple soll zum Beispiel erste MacBooks mit Mini-LEDs geplant haben und auch ein iPad Pro mit Mini-LEDs stand lange Zeit im Raum (steht es übrigens weiterhin).

Apple: Mehrere Macs mit ARM-Chip geplant

Apple Mac Mini Header

Apple soll mehrere Macs mit ARM-Chip für 2021 geplant haben. Wir haben schon öfter gehört, dass sich Apple bald bei den ersten Macs von Intel trennen und auf eigene ARM-Chips setzen könnte. 2021 sollen jedoch direkt mehrere Modelle kommen. Wie…27. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.