Tesla: Produktion in Deutschland läuft wohl nur langsam an

Tesla Model Y 2022 Header

Irgendwann sollen in Grünheide über 500.000 Einheiten pro Jahr vom Band laufen, dieses Ziel hat sich Tesla gesetzt. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg und 2022 wird man laut Automobilwoche noch sehr weit von diesem Ziel entfernt sein.

Aktuell laufen nur 350 Einheiten des Model Y vom Band, ab Mai sollen es dann immerhin 1.000 Einheiten sein. Bis Ende des Jahres wird man aber nicht mehr als 30.000 Einheiten in Deutschland produzieren, das behauptet eine interne Quelle.

Tesla fehlt es noch an Personal

Tesla hat wohl noch nicht genügend Personal und die Versorgung von benötigten Komponenten ist derzeit auch schwierig. Außerdem bezieht man die Akkus noch aus der Gigafactory in Shanghai und die benötigt diese natürlich auch selbst.

Im Herbst will man die Produktion immerhin mit dem Wechsel zu 4680-Zellen beschleunigen, aber für den Umbau der Produktion wird diese angeblich drei volle Wochen pausiert. Die richtige Massenproduktion soll daher erst 2023 anlaufen.

Massenproduktion ist nicht leicht

30.000 Einheiten reicht nicht, um die Nachfrage in Europa zu bedienen, daher wird es – auch in Deutschland – weiterhin Import-Modelle aus China geben. Hier wird im Moment zudem nur die teure Performance-Version und keine andere gefertigt.

Elon Musk hat in der Vergangenheit immer wieder betont, dass ein neues Werk nicht das Problem ist, sondern eine reibungslose Massenproduktion. Deutschland ist da also keine Ausnahme und es wird dauern, bis hier alles richtig rund läuft.

Es ist vorbei: BMW sieht Ende der Tesla-Dominanz bei Elektroautos

Bmw I4 M 2021 Header

Pieter Nota hat in einem Gespräch im Rahmen eines Presseevents in New York diese Woche verlauten lassen, dass Tesla jetzt „einige Zeit ein einzigartiges Verkaufsargument“ hatte, doch „das ist vorbei“ und man sieht eine Wende. BMW möchte vor allem in…20. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.