So sieht wohl der VW ID.6 aus

Vw Id6 Konzept Header

Volkswagen hat bisher nur zwei ID-Modelle öffentlich mit einem finalen Namen versehen: Den VW ID.3, der den Golf ablöst, und den VW ID.4, der den Tiguan ablöst. Doch da werden jetzt sehr schnell weitere Modelle der ID-Reihe folgen.

Ein Kandidat für 2021 könnte der VW ID.6 sein, den Volkswagen vor fast zwei Jahren als Roomzz-Konzept ankündigte. Hier wurde außerdem Ende 2020 ein aktueller Roomzz-Prototyp ganz zufällig bei winterlichen Testfahrten entdeckt.

Ich hätte damit gerechnet, dass man den elektrischen Touareg eher als VW ID.8 vermarktet und der elektrische Passat der VW ID.6 wird, aber es scheint so, als ob Volkswagen das anders geplant hat. Das Branding ist nämlich auf Bildern zu sehen.

VW ID.6: China erneut Quelle für Leak

In China sind jetzt erste Bilder aufgetaucht, die womöglich eine finale Version vom VW ID.6 zeigen. Das ist letztes Jahr auch beim VW ID.4 passiert. Da gab es die Bilder auch schon im Sommer, bevor Volkswagen das Auto offiziell zeigen konnte.

Vw Id6 Leak Front

Beim VW ID.4 waren zwei Versionen in China zu sehen und wie wir Ende 2020 erfahren haben, wird der „kompakte“ Elektro-SUV auch in zwei Versionen in China angeboten. Und der VW ID.6 scheint ebenfalls in zwei Versionen zu kommen.

Vw Id6 Leak Versionen

Auf den Bildern sind zwei Versionen vom VW ID.6 zu sehen und bei einer findet man wieder ein kleines „X“ am Heck. Der VW ID.4 X wird nicht in Europa verkauft, der neue VW ID.6 X könnte also ebenfalls eine exklusive Version für China sein.

Vw Id6 Leak Back

Beim VW ID.4 lagen knapp drei Monate zwischen Leak und Ankündigung, daher wäre es möglich, dass Volkswagen den VW ID.6 im April oder Mai präsentiert und dann Ende 2021 die Produktion anlaufen lässt. Das Design passt jedenfalls zu dem, was wir vom VW ID.4 kennen (wobei der VW ID.6 deutlich größer rüberkommt).

https://www.youtube.com/watch?v=BzP6NOGNIWo

Video: Neue Details zum Elektroauto von Apple

Android Automotive: Volkswagen will sich Google lieber stellen

Vw Id4 Interieur Header

Google konnte diese Woche mit Ford einen weiteren Partner für Android im Auto gewinnen, der außerdem auch die Apps und Dienste von Google anbieten wird. Die Zahl der Partner wächst, doch Volkswagen bleibt dabei: Man macht es selbst. Volkswagen: Wir…3. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.