Slicer Ultimaker Cura wurde auf Version 3.2 aktualisiert

Ultimaker Cura 3.2

Slicer-Apps werden genutzt, um 3D-Objekte in die einzelnen Schichten zu schneiden. Dies kann große Auswirkungen auf einen erfolgreichen Druck haben, da teilweise Stützstrukturen dazu gerechnet werden, ein optimales abfahren des Objekts beim Druckvorgang errechnet wird usw.

Der kostenlose Slice Ultimaker Cura ist für viele Anwender das beliebteste Mittel zu diesem Zwecke und wurde auf die Version 3.2 aktualisiert. Bei dem Sprung von Version 3.1 auf 3.2 wurden wieder einige schicke neue Funktionen hinzugefügt.

  • Einzelne Layer können nun mit verschiedenen Dicken gedruckt werden
  • Tree-Support! Damit können Stützstrukturen in Form eines Baumes gedruckt werden. Das erspart einiges an Material bei gleicher Stabilität für den Druck.

Ultimaker Cura 3.2 Tree Support

  • Multi Build Plate, um mehrere Objekte mit den selben Einstellungen auf einmal zu erstellen
  • Schnellerer Start: Einstellungen der Drucker werden nun nicht mehr alle auf einmal beim Start geladen.
  • Füllungen können nun einfacher via Dropdown-Menü geändert werden
  • uvm.

Die genauen Änderungen im Detail könnt ihr der Herstellerseite entnehmen. Dort findet ihr auch den Download der Software für Windows, macOS und Linux. Nutzt ihr auch Cura oder einen anderen Slicer?

Artikelserie zum Thema 3D-Druck

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung