YouTube Remix soll Google Play Music ersetzen

Google plant einen neuen Musikstreamingdienst für 2018 und dieser soll auf den Namen „YouTube Remix“ hören. Er wird Google Play Music ersetzen.

Ende 2017 haben wir erfahren, dass Google einen neuen Dienst für Musikstreaming plant. Intern wird der Dienst als Remix bezeichnet und er soll als YouTube-Dienst vermarktet werden. Nun hat Droid Life ebenfalls von YouTube Remix gehört.

Der Dienst sollte eigentlich im März kommen, doch Google benötigt noch etwas mehr Zeit. Man möchte einen Dienst schaffen, auf den man stolz ist. Der Fokus liegt auf Highlights wie smarten Playlisten und zur Tageszeit passenden Musik.

YouTube Remix ersetzt Google Play Music

Google möchte wohl nicht einfach nur einen Dienst mit den üblichen Funktionen an den Start bringen, sondern dem Nutzer mehr Personalisierung bieten. Und es ist nicht nur ein Experiment, YouTube Remix soll Google Play Music ersetzen.

Es ist noch nicht klar wie und wann das passieren wird, aber zwei Dienste wird man nicht parallel betreiben. Damit wäre diese Frage geklärt. Ich denke man wird seine Playlisten und Musik von Google zu YouTube mitnehmen können.

Aktuell ist immer noch unklar wann Google den Dienst vorstellen möchte, aber in wenigen Tagen findet die Google I/O 2018 statt und das wäre ein guter Zeitpunkt.

Ein Sprecher von YouTube hat sich übrigens bei Droid Life gemeldet, doch seine Stellungnahme ist jetzt auch nicht besonders aussagekräftig.

We’ve previously announced the combination of the YouTube Music and Google Play product teams — music is very important to Google so it’s critical we have one offering that meets the needs of consumers and artists. Nothing will change for users today and we’ll provide plenty of notice before any changes are made.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität

Microsoft Surface Earbuds kommen Anfang 2020 nach Deutschland in Wearables

HTC Exodus 1s: Günstiges Blockchain-Smartphone vorgestellt in Smartphones

winSIM: Größter LTE-Tarif erhält 12 GB Datenvolumen in Tarife

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen