Android 12: Meine Top 5 Features

Google Pixel 5 2021 Header

Die erste Beta von Android 12 ist da und Google hat gestern die finale Version des Updates gezeigt. Ich habe mir Android 12 auch direkt auf dem Google Pixel 5 als Beta heruntergeladen und nutze die neue Version seit gestern im Alltag.

Leider enthält die erste Beta noch nicht alle Funktionen, vor allem beim neuen Design fehlen einige Dinge, die Google im Video gezeigt hat. Ich habe mir aber dennoch mal überlegt, was denn meine Android-Highlights in diesem Jahr sind.

Wie immer gilt: Das ist eine subjektive Ansicht, ihr könnt gerne anderer Meinung sein und uns das in den Kommentaren mitteilen. Ich werde hier auch nicht so sehr ins Detail gehen, da wird es in den nächsten Tagen noch mehr Posts geben.

Video: Android 12 Top 5 Features

Abonnieren-Button YouTube

Android 12: Meine Top 5

Ich habe mich übrigens für eine Reihenfolge entschieden, das Highlight kommt am Ende. Da ich die Nummern im Backend aber nicht anpassen kann, fängt es wie so oft mit der 1 an und endet in diesem Fall mit der 5. Also, steigen wir direkt ein:

  1. Digitaler Schlüssel: Ich habe Ende 2020 den Apple CarKey getestet und war sehr zufrieden. Klar, digitale Autoschlüssel sind nicht neu, doch ein offener Standard immer besser und den unterstützt nun auch Android. Der Car Key wird mit Android 12 kommen und den Anfang machen die Pixel-Modelle und erste Geräte von Samsung. Bei den Autoherstellern ist BMW zum Start dabei, hier wird der Schlüssel in den BMW i4 und BMW iX integriert. Schön ist auch, dass Google neben NFC auch UWB (wie auch Apple) unterstützt – das Pixel 6 soll dann einen passenden Chip haben. Ich befürchte aber weiterhin, dass viele Autohersteller einen Bogen um die Funktion machen werden.
  2. Haptischer Sound: Mit Android 12 kommt eine Funktion namens „haptic coupled audio effect“, die sich schon in der Preview angedeutet hat. Hier gibt es mehr Optionen für Entwickler, um den Vibrationsmotor zu nutzen. So kann man zum Beispiel das haptische Feedback in einem Spiel anpassen und ja, ich musste da auch direkt an den DualSense Controller der PS5 denken. Mal schauen, ob die Entwickler das einbauen, aber falls ja, wäre das eine tolle Sache.
  3. Mehr Privatsphäre: Ich weiß, wir sprechen hier über Google und App-Tracking war doch nicht dabei. Aber es wird mit Android 12 mehr Optionen für die Privatsphäre geben und auch wenn ich glaube, dass Google das nur macht, weil Apple vorlegt und man mitziehen muss, so ist es dennoch schön zu sehen, dass man eben dazu gezwungen wird, dass sich etwas ändert.
  4. Neues Design: Ich weiß noch nicht, wie mir „Material You“ gefällt, aber bisher ist die Tendenz positiv. Allerdings fehlen in der ersten Beta noch viele Dinge, die Google im Preview-Video gezeigt hat, also bin ich mal gespannt, was sich hier noch tun wird. Das neue Design ist zwar das Highlight von Google, aber für mich ist es nicht die beste „Neuerung“.
  5. Das Ökosystem: Die Google I/O hat gezeigt, dass das Ökosystem rund um Android wieder wichtiger wird, nicht nur Android selbst (und der Google Assistant). Sei es die bessere Verknüpfung mit Chrome OS oder das ganz neue Wear OS. Es tut sich etwas und das spürt man. Ich bin jetzt wirklich gespannt, wie sich das in der zweiten Jahreshälfte entwickelt, wenn Google und Co. dann auch die neue Hardware parat haben. Nur schade, dass Tablets weiterhin raus sind und Google diesen Bereich irgendwie aufgegeben hat.

Android 12: Mein Fazit

Android 12 ist auf der einen Seite kein großes Update, aber ein neues Design ist sehr viel Arbeit und lässt ein Update gerne als großes Update erscheinen. Neben dem frischen Anstrich war aber vor allem der Fokus auf Wear OS für mich die spannendste Sache, denn da habe ich nun wirklich sehr große Erwartungen.

Manchmal dauert es, bis ein Plan aufgeht und man merkt bei Google, dass man im Hintergrund an vielen Dingen gearbeitet hat. Ein neues Design für Android, ein OS für Autos, ein komplett neues Wear OS, ein eigener Chip, das erste Foldable, da steht wirklich verdammt viel im Raum, was wir auch erst noch sehen werden.

Ich bin mit Android 12 bisher zufrieden, auch wenn ich gerne mehr Möglichkeiten in der Beta hätte. Doch die werde ich nun testen und mir anschauen, wie sich das bis Herbst entwickelt. Es wird außerdem interessant zu sehen, wie Apple in ein paar Tagen auf der WWDC 2021 kontert und was man für iOS 15 geplant hat.

Android: Google meldet 3 Milliarden aktive Geräte

Google Pixel Android Header

Google hat heute bekannt gegeben, dass man erst diese Woche einen neuen Meilenstein geknackt hat: 3 Milliarden aktive Android-Geräte. Damit sind alle Geräte mit Android gemeint, nicht nur Smartphones (die dürften aber dominieren). Den Meilenstein von 2 Milliarden Nutzern konnte…18. Mai 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.