BMW i1: Vorerst keine Antwort auf VW ID.3 und Co. geplant

Bmw 1er Header

BMW baut aktuell ein neues i-Portfolio mit Elektroautos auf, welches sich in zwei Bereiche gliedert: i-Modelle und solche, die ein „X“ als Zusatz haben (die SUVs).

BMW i5 mit 110 kWh und 600 PS

Den BMW i3 kennen wir seit Jahren und nun folgen der BMW iX3 und BMW i4. Es sind außerdem noch mehr Modelle geplant, die BMW letztes Jahr bestätigte. Der 7er BMW wird elektrisch und ein BMW iX1 und BMW i5 sind ebenfalls geplant.

Hinzu kommt ein elektrischer 3er BMW, doch da ist derzeit noch nicht klar, ob man wirklich das i3-Branding nutzen wird. Das steht seit Ende 2020 im Raum, doch laut Automobilwoche ist die Entscheidung bei BMW noch nicht getroffen worden.

Bmw 3er Header

Aktueller 3er BMW

Beim BMW i5 ist übrigens von einem Akku mit bis zu 110 kWh und bis zu 600 PS die Rede und beim BMW i7 sollen es bis zu 120 kWh und 665 PS werden. Der BMW i5 soll auf dem kommenden 5er basieren und 2024 starten und der BMW i7 kommt sogar noch früher. Er basiert auf dem neuen 7er, der für 2022 geplant ist.

BMW plant vorerst keinen i1

Der BMW iX1 soll den BMW i3 irgendwie ablösen, ist aber natürlich kein direkter Ersatz. Es heißt aber, dass der BMW i3 noch eine ganze Weile im Portfolio bleiben könnte. Obwohl die Verkaufszahlen derzeit zurückgehen ist von 2024 die Rede.

Bmw X1

Aktueller BMW X1

Doch wie sieht es mit einem elektrischen 1er bei BMW aus? Wo bleibt eine Antwort auf Modelle wie den VW ID.3 oder Renault Zoe? Die hat bei BMW angeblich keine Priorität mehr, da ein BMW i1 aktuell einfach noch nicht profitabel genug sei.

Stattdessen wäre ein BMW i2 denkbar, wobei dieses Modell derzeit wohl nur auf dem Papier existiert. Es ist noch unklar, ob BMW diesen Plan weiter verfolgen wird. Und falls doch, dann wird es einige Jahre dauern, bis wir einen BMW i2 sehen.

BMW fokussiert sich auf den iX

Der kommende BMW iX soll das neue SUV-Flaggschiff werden und mehrere X-Modelle vereinen. Daher plant BMW derzeit wohl auch keinen iX5, iX6, iX7 und iX8. Und auch kompaktere SUVs wie ein iX2 und iX4 sind derzeit nicht geplant.

Auf die mögliche Elektro-Plattform von BMW geht der Beitrag nicht ein, aber mit den Modellen iX1, i4, i5 und i7 sind zunächst noch einige Modelle geplant, die den Benziner als Grundlage nutzen. Die Plattform soll aber auch erst 2025 fertig sein.

Mercedes-Benz wirbt auch 2021 mit altem NEFZ-Wert

Mercedes Benz Eqa Neu Header

Das Beste oder nichts. Woran denkt ihr bei diesem Slogan? Mercedes-Benz hat in den letzten Jahren ein gutes Image in einer gewissen Zielgruppe aufgebaut und ich behaupte mal, dass sich Kunden davon angesprochen fühlen und das glauben. Allerdings ist man…5. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.