Ferrari setzt auf Qualcomm in kommenden Sportwagen

Ferrari Header

Nicht nur die Elektromobilität ist teuer und teilweise komplex, der Weg zu einem digitalen Auto ist noch viel komplexer und für viele alte Marken kaum machbar. Und Ferrari hat sich daher dazu entscheiden, dass man sich einen neuen Partner sucht.

Ferrari nutzt neue Qualcomm-Plattform

Wie man heute bekannt gegeben hat, sind Ferrari und Qualcomm eine strategische Partnerschaft eingegangen. Diese umfasst kommende Sportwagen für die Straße, die Formel 1 und auch das eSports-Team soll von Qualcomm unterstützt werden.

Diese Partnerschaft bedeutet, dass Ferrari das Snapdragon Digital Chassis in den Sportwagen der Zukunft nutzen wird. Das ist eine Plattform, die viele Dinge wie Chips, 5G, Software und Co. bietet. Wir haben im Januar schon darüber berichtet.

Heißt: Das digitale Cockpit in einem Ferrari stammt in Zukunft aus dem gleichen Baukasten, den auch ein günstiger Opel Astra nutzt. Ferrari wird das sicher noch ein bisschen anpassen, aber man greift auf standardisierte Technologie zurück.

Nutzt man auch Android Automotive?

Und welche Software kommt zum Einsatz? Ferrari ist nicht Teil von Stellantis (man war Teil von FCA, daher hätten das vielleicht einige vermutet), wo man auf Android Automotive setzt. Es würde mich aber nicht wundern, wenn man Google nutzt.

Ferrari ist zu klein, um ein eigenes OS für Apps und Co. zu entwickeln und viele Qualcomm-Partner nutzen gerne das Komplettpaket aus Qualcomm und Google. So kennt man es aus der Smartphonebranche und jetzt eben auch Autobranche.

Ferrari selbst hat in der Pressemitteilung allerdings nicht verraten, was man mit der Software geplant hat. Qualcomm wird Ferrari übrigens bei der Entwicklung und dem Design des Snapdragon Digital Chassis helfen, das hat man auch vereinbart.

DS E-Tense: Stellantis zeigt „die Zukunft des elektrischen Fahrens“

Ds E Tense Performance Konzept Header

Stellantis hat heute etwas überraschend (es findet gerade keine Automesse statt) ein neues Konzept für ein Elektroauto präsentiert, den DS E-Tense Performance. Es handelt sich dabei um ein „High-Performance-Elektroauto“ mit 600 kW (815 PS) und man nutzt hier Technik aus…8. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.