Google pusht endlich gute Apps für Android-Tablets

Oppo Pad Header

Google hat mit Android 12L endlich mal wieder ein Update veröffentlicht, was sich Tablets und Foldables widmet. Außerdem gibt es neue Empfehlungen für die App-Entwickler, wie eine Tablet-App aussehen sollte. Und das wird Google pushen.

Tablet-Apps: Google will Entwickler motivieren

Diese Woche hat man im Entwicklerblog für Android mitgeteilt, dass Apps, die sich daran halten, häufiger promotet werden. Zusätzlich bekommen sie ein besseres Ranking in der Suche im Google Play Store – man geht aber noch einen Schritt weiter.

Sollten die Entwickler das ignorieren und eine Android-App anbieten, die nicht gut für Tablets geeignet ist, gibt es noch eine Warnung im Google Play Store. Und als letzten Punkt gibt es noch eine Änderung, die aber schon seit 2021 bekannt ist.

Bei den Bewertungen sieht man, welches Gerät sie betreffen. Wenn man also eine gute ToDo-App für Smartphones hat und viele positive Bewertungen bekommt, dann pusht das nicht automatisch die Tablet-App, wenn diese nicht optimiert ist.

Google hat ein neues Interesse an Tablet entdeckt und das finde ich sehr gut, da das iPad gerne mehr Konkurrenz bekommen darf. Ich bin mal gespannt, ob wir da im Rahmen der Google I/O mit Android 13 noch mehr Neuerungen sehen werden.

Apple iPad: Der Schritt zu OLED steht an

Apple Ipad Air Detail Header

Das neue Apple iPad Air 5 hat wie erwartet das alte und bekannte LCD-Panel und das kommende Apple iPad Pro soll den Schritt zu Mini-LEDs gehen. Das große iPad Pro hat schon ein entsprechendes Panel, das kleine iPad Pro folgt…12. März 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Skox 🍀

    Google kann sich mal wieder nicht entscheiden… 🙄

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.