Das war es wohl mit der Microsoft HoloLens

Microsoft Hololens Header

Microsoft war einer der ersten Hersteller, der mit „Mixed Reality“ warb, also einer Mischung aus der virtuellen Realität (VR) und erweiterten Realität (AR). Doch laut Business Insider wurde die dritte Generation der HoloLens jetzt eingestellt.

Der Grund sind Unstimmigkeiten im Unternehmen. Die einen wollen, dass man sich mehr auf Konsumenten konzentriert, andere mehr auf Business-Anwendungen und Satya Nadella möchte, dass nicht Hardware, sondern Software im Fokus steht.

Microsoft Hololens 2 Arbeit

Microsoft war sogar angeblich auf der Suche nach einem Partner (Samsung), der die Hardware übernehmen sollte, damit man sich auf Software konzentrieren kann. Die Pläne für eine HoloLens 3 wurden angeblich letzten Sommer auf Eis gelegt.

Microsoft plant eine AR-Brille

Im Frühjahr 2021 hieß es noch, dass man eine HoloLens für Konsumenten plant, das scheint sich also erledigt zu haben. Das heißt aber nicht, dass sich Microsoft aus dem Markt verabschiedet, man arbeitet mit Qualcomm an einer AR-Brille.

Microsoft Hololens 2 Medizin

VR und AR dürften in den kommenden Jahren eine große Zukunft haben und es steigen immer mehr Unternehmen ein. Ich glaube aber auch, dass es wichtig ist, wenn man sich klar für einen Bereich entscheidet und einen konkreten Plan hat.

Das hat mir bei der HoloLens bisher immer gefehlt. Ein technisch durchaus sehr spannendes Produkt, aber ohne klaren Fokus. Mal schauen, wohin die Reise als Nächstes geht, Microsoft wird in diesem Markt sicher weiter aktiv bleiben.

PS: Ich glaube auch, dass es ein Fehler war, dass man die VR-Pläne für die Xbox eingestellt hat. Gaming wird ein entscheidender Bereich für VR sein und Apple und Sony werden das sicher bald zeigen. Vielleicht hat sich die Meinung intern aber auch wieder geändert und wir werden neben AR auch ein VR-Produkt sehen.

Google plant wohl ein AR-Headset

Ende letzten Jahres haben wir erfahren, dass Google ein OS für die erweiterte Realität (AR = Augmented Reality) plant. Jetzt berichtet The Verge, dass man bei Google auch das passende AR-Headset dafür plant. Intern wird es als Projekt Iris entwickelt…20. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix 🏆

    Finds auch schade, dass VR beim Gaming bisher keine Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Mit den leistungsstarken Konsolen sollte da mehr drin sein.

  2. Mo 👋

    „Gaming wird ein entscheidender Bereich für VR sein und Apple und Sony werden das sicher bald zeigen.“ Zeigt Facebook ja schon. Die Quest ist ja nicht gerade unerfolgreich.

    1. Mo 👋

      Und bei Apple bin ich mal gespannt, irgendwie geht für mich das Konzept bisher noch nicht auf. Ein Gaming-fokussiertes Headset für 2000 bis 3000 Euro? Kann ich mir schwer vorstellen.

  3. Tom 🌟

    Microsofts XR-Chef und Hololens-Erfinder hat dieses Gerücht übrigens mittlerweile dementiert.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.