OnePlus: Probleme in Europa?

Oneplus 8 Pro Kamera

OnePlus soll zahlreiche Mitarbeiter in Europa entlassen haben, teilweise hat man die Teams um 80 Prozent verkleinert heißt es. Es sind anscheinend die Büros in Großbritannien, Frankreich und Deutschland betroffen. Letzten Sommer konnte man diese Entwicklung wohl schon in Spanien und Italien beobachten.

OnePlus spricht von „Umstrukturierung“

Wie Engadget erfahren hat, wurden die Teams in manchen Ländern auf gerade mal drei Personen reduziert. Grund ist aber nicht (nur) die Corona-Krise, dieser Schritt scheint sich schon vorher angedeutet zu haben. Von offizieller Seite gab OnePlus an, dass es sich um eine „normale Umstrukturierung“ handelt.

Das ist ein PR-Wort, mit dem man Entlassungen sehr gut umschreiben kann. Laut OnePlus will man sich mehr auf die Kernmärkte konzentrieren und Europa sei auch weiterhin eine wichtige Region. In Dänemark, den Niederlanden, Belgien und Finnland gab es laut Engadget aktuell noch keine Entlassungen.

OnePlus soll weltweit auf 2000 Mitarbeiter blicken, wobei unklar ist, wie viele jetzt genau entlassen wurden. Das ist allerdings keine gute Nachricht, vor allem, wenn man gerade erst eine neue Flaggschiff-Reihe auf den Markt gebracht hat.

OnePlus unbeliebt bei Netzbetreibern?

Ein Grund könnte aber sein, dass die Geräte nicht so gut bei Netzbetreibern ankommen, in Großbritannien haben sich O2 und EE zum Beispiel wieder von OnePlus getrennt und nur 3 bietet derzeit das OnePlus 8 (Pro) im Shop an.

In Deutschland startete OnePlus zwar letztes Jahr bei der Telekom, aber O2 und Vodafone konnte man 2020 nicht für sich begeistern. Wir wissen nicht, wie gut die Partnerschaft mit der Telekom läuft, aber nach dem Start letztes Jahr haben sich beide immerhin dazu entschieden die aktuellen Modelle zu vertreiben.

Anmerkung: 1&1 war schon vor der Telekom dabei, hier geht es aber um die „großen“ Netzbetreiber mit einem eigenen Mobilfunknetz in den Ländern.

Oneplus 8 Und 8 Pro

OnePlus hat in den letzten 2-3 Jahren einen Wandel durchgemacht und ist von einer Nerd-Marke und einem Geheimtipp zu einem gewöhnlichen Unternehmen auf dem Massenmarkt geworden. Spätestens mit dem OnePlus 8 Pro ist man jetzt endgültig bei Samsung, Huawei und Co. bei den Preisen angelangt.

So ein Wandel ist nicht leicht, denn ein Teil vom Kern geht verloren, gleichzeitig ist es aber schwer die breite Masse zu erreichen. Vielleicht hat OnePlus gemerkt, dass das in Europa nicht so gut funktioniert und daher einige Mitarbeiter entlassen.

Video: OnePlus 8 Pro im Test

Flaggschiff-Jahr 2020: OnePlus 8 Pro vs. Oppo Find X2 Pro

Oneplus 8 Pro Oppo Find X2 Pro Header

Das Flaggschiff-Jahr 2020 bei mobiFlip geht in eine weitere Runde und heute treten die beiden BBK-Marken gegeneinander an: OnePlus vs. Oppo. Auf den heutigen Vergleich war ich ehrlich gesagt selbst gespannt, denn beide Flaggschiffe haben viele Gemeinsamkeiten. Gleiches OLED-Panel von…18. April 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.