Samsung soll Galaxy S20 Ultra und Galaxy Bloom bestätigt haben

Samsung Galaxy S11 Plus Leak1

Samsung hat sich wohl wie so oft mit Partnern hinter verschlossenen Türen auf der CES getroffen, immerhin ist das ein Ort, wo die meisten Unternehmen der Branche anwesend sind. Angeblich hat man dort auch über die Ankündigungen gesprochen, die es auf dem Event am 11. Februar geben wird.

Das neue Flaggschiff wird wohl tatsächlich Samsung Galaxy S20 heißen und es wird von einem Galaxy S20+ und Galaxy S20 Ultra begleitet. Dieser Name steht seit Ende 2019 im Raum. DJ Koh hat aber angeblich auch noch über das nächste Galaxy-Smartphone gesprochen, welches man falten kann.

Samsung Galaxy Bloom soll kommen

Diese Woche gab man an, dass man einige Einheiten vom Galaxy Fold verkaufen konnte. Nun steht ein neuer Formfaktor an, den wir bereits auf Leaks gesehen haben und den Samsung selbst auf einem Entwicklerevent angetasert hat:

Samsung Galaxy Fold 2020

Dieses Modell wird wohl Samsung Galaxy Bloom heißen und die Zielgruppe sind weibliche und etwas jüngere Nutzer. Wobei ich an dieser Stelle noch anmerken möchte, dass vor ein paar Monaten der Name „Bloom“ als Codename für das nächste faltbare Smartphone die Runde im Internet machte.

Entweder Samsung wird diese Bezeichnung auch beim Marketing nutzen oder man hat eventuell auch den Codenamen im Meeting verwendet. Diese Woche machte übrigens auch die Meldung die Runde, dass das Galaxy Bloom mit dem Snapdragon 855 auf den Markt kommt und noch nicht mit dem 865.

Um die Aussage zu untermauern hat die Quelle jedenfalls ein mutmaßliches Bild vom Samsung Galaxy Bloom veröffentlicht. So könnte es vermarktet werden:

Samsung Galaxy Bloom Leak

Samsung Galaxy S20 Ultra statt S11+?

Samsung Galaxy S20 mit 120 Hz?

Samsung Galaxy S20: 120 Hz doch unsicher

Samsung Galaxy A91 Render Leak

Etwas, dass wir 2019 vermutet haben: Das nächste Galaxy-Flaggschiff von Samsung wird mit 120 Hz kommen. Die Gerüchte waren relativ ruhig zum Ende des Jahres und das, obwohl die Renderbilder schon die Runde machten. Dann tauchten direkt zum Start ins…9. Januar 2020 JETZT LESEN →

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.