Volvo will Android Automotive noch größer skalieren

Volvo Auto Infotainment Header

Volvo gab vor ein paar Tagen bekannt, dass man ein neues und eigenes OS für die eigenen Autos und die komplette Gruppe von Geely entwickeln möchte. Es war in der Pressemitteilung aber nicht klar, ob Android Automotive die Basis bleibt.

Geely setzt jetzt voll auf Android

Wir haben Volvo zwar damals gefragt, aber keine Antwort bekommen. Gegenüber Automotive News Europe hat man diese Frage jetzt aber beantwortet: Android und genau genommen Android Automotive bleibt weiterhin die Basis bei Volvo.

Man ist mit dem OS sehr zufrieden und das Feedback sei bisher auch gut. Und es sei so flexibel, dass man es in sehr kurzer Zeit (einem Jahr) vom Volvo XC40 an den neuen Volvo C40 anpassen konnte. Sowas dauert laut Volvo sonst deutlich länger (bis zu drei Jahre). Und genau hier möchte man noch weiter ansetzen.

Polestar 2 Infotainment

Die Zusammenarbeit mit ECARX (einem jungen Unternehmen aus China) soll nun dafür sorgen, dass man Android Automotive noch schneller und größer skalieren kann. Das OS soll bei allen Marken der Geely-Gruppe zum Einsatz kommen, auch in China. Das sei laut Volvo auch im Interesse von Google (nur logisch).

Geely trennt sich also nicht von Google, was auch logisch gewesen wäre, da die letzten Jahre gezeigt haben (Huawei), dass eine Unabhängigkeit nicht schlecht ist, sondern intensiviert die Zusammenarbeit mit dem US-Unternehmen. Android Automotive ist die Zukunft von Volvo, Polestar und den anderen Marken.

Google erobert das Auto

Unternehmen wie Volkswagen wollen sich Google zwar lieber stellen, doch der Einfluss von Google wächst. Erst vor wenigen Wochen konnte man Ford für sich gewinnen und im Sommer 2020 kam die PSA-Gruppe (Opel und Co.) dazu. Das Ziel ist klar: Google möchte mit Android nun auch das Auto erobern.

Porsche setzt endlich auf Android Auto

Porsche 911 Gt3

Porsche hat lange Zeit damit argumentiert, dass die meisten Kunden sowieso ein iPhone haben und man daher nur Apple CarPlay benötigt. Allerdings haben es eben nicht alle Kunden und daher stellte sich die Frage: Warum kein Android Auto? Ich habe…31. März 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.