Alexa kann jetzt Playlists bei Amazon Music erstellen

Amazon Echo Alexa Header

Amazon erweitert Alexa um eine interessante Fähigkeit, wenn man den Dienst in Kombination mit Amazon Music nutzt: Man kann nun Playlists erstellen.

Auch wenn digitale Assistenten in Kombination mit Lautsprechern häufig zum Steuern des Smart Home genutzt werden, so sind sie auch für die Wiedergabe von Musik beliebt. Amazon hat bekannt gegeben, dass man Alexa daher um eine neue Funktion erweitert hat, bei der man Playlists bei Amazon Music erstellen, oder diese auch mit einem Song erweitern kann. Das funktioniert aber nur mit Amazon Music und nicht mit anderen Streamingdiensten wie zum Beispiel Spotify.

Falls man also zum Beispiel in Zukunft etwas Radio hört, oder in eine unbekannte Playlist reinhört, dann kann man einen aktuellen Song über die Spracheingabe von Alexa zu einer Playlist bei Amazon Music hinzufügen (oder eine neue erstellen).

Finde ich eine ziemlich praktische Funktion, denn vor allem an Freitagen höre ich (wenn neue Alben erscheinen) gerne in ein paar Playlists mit neuen Liedern bei Spotify rein und das Hinzufügen zu Playlists über die Spracheingabe wäre da glaube ich ganz nützlich. Die Funktion aktuell noch nicht in Deutschland verfügbar, dürfte dann aber in den kommenden Monaten auch bei uns auftauchen.

Aktuelle Beiträge zu Alexa

Quelle The Verge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.