Google Home Mini final eingestellt

Google Home Mini Test2

Google präsentierte 2017 den Home Mini und damit einen sehr günstigen smarten Speaker. Zusammen mit Amazon, die mit dem Echo Dot antraten, versuchte man Marktanteile für den Google Assistant aufzubauen (das gelang damals gut).

Google: Home Mini und Nest Mini

2019 folgte dann der Google Nest Mini, eine minimale Verbesserung und das Ende des Home-Brandings. Allerdings produzierte Google den Home Mini weiterhin und bot ihn parallel zum Nest Mini an – in den USA sogar im eigenen Online Shop.

Bei uns habe ich schon lange keinen Google Home Mini mehr gesehen, 2020 gab es ab und zu mal noch Angebote. Jetzt ist dann aber auch endgültig Schluss, denn laut 9TO5Google hat Google den kompakten Speaker endgültig eingestellt.

Der Google Nest Mini bleibt natürlich im Portfolio.

Google Nest Mini Farben

Ich muss sagen, dass Google Home einen guten Start hinlegte, doch während bei Amazon das Echo-Lineup massiv ausgebaut wurde und es zahlreiche Experimente gab, so war Google mit dem Nest-Lineup sehr zurückhaltend. Es gab den Google Nest Mini und einen neuen Google Nest Audio, mehr wurde aber nicht geliefert.

Mal schauen, wie sich das nächste Jahr mit den smarten Lautsprechern entwickelt und ob Google mal wieder neue Produkte geplant hat. Derzeit liegt der Fokus (wie bei Amazon) auf smarten Speakern mit Display. Bei den normalen Speakern ist das Angebot mit Google Assistant aber mittlerweile doch eher dürftig geworden.

Der große Home-Speaker wurde vor einem Jahr eingestellt.

Huawei Sound Joy: Portabler Speaker mit Devialet-Sound

Huawei Sound Joy Wasser

Huawei und Devialet sind Partner und haben auch schon einen großen Speaker auf den Markt gebracht, den man daheim aufstellen kann. Nun folgt mit dem Huawei Sound Joy ein mobiler Speaker, an dem Devialet laut Huawei mitgearbeitet hat. Der Huawei…6. Dezember 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Lu 👋

    "Zusammen mit Amazon, die mit dem Echo Dot antraten, versuchte man Marktanteile für den Google Assistant aufzubauen (das gelang damals gut)"

    … hat Amazon nicht von Anfang an Alexa gepusht?

    "Bei den normalen Speakern ist das Angebot mit Google Assistant aber mittlerweile doch eher bedürftig geworden".

    Wenn ich mir diese Bemerkung erlauben darf, aber deine Wortwahl ist heute eher "dürftig". ;)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.