OnePlus 10 Pro: So sollen die Spezifikationen aussehen

Oneplus 10 Pro Leak Header

Das OnePlus 10 Pro steht bald an, jedenfalls in China. Dort wird es wohl schon im Januar vorgestellt. Daher hatten wir auch schon die ersten Renderbilder für euch, die ihr auch hier im Beitrag sehen könnt. Nun geht es um die Spezifikationen.

OnePlus 10 Pro: Aktuelle Hardware für 2022

Laut 91mobiles erwartet uns ein 6,7 Zoll großes OLED-Display mit QHD-Auflösung und 120 Hz. Unter der Haube werkelt der neue Snapdragon 8 Gen1 (heißt jetzt so) und dazu kommen 8 oder 12 GB RAM und 128 oder 256 GB interner Speicher.

Eine IP68-Zertifizierung ist auch wieder mit dabei und es gibt 5000 mAh. Details zum Ladevorgang gibt es noch nicht, aber da können wir vielleicht sogar mit 125 Watt rechnen. Bei der Triple-Kamera sprechen wir über 48 (Haupt) + 50 (Ultraweit) + 8 (Zoom) MP und die Periskop-Kamera hat es nicht ins finale Gerät geschafft.

Oneplus 10 Pro Leak

Klingt auf den ersten Blick fast schon langweilig und wie das OnePlus 9 Pro. Nur mit einem frischen Design und einem neuen Chip. Dabei werden die meisten von euch mit Sicherheit noch nicht mal ansatzweise den Snapdragon 888 ausgereizt haben.

Interessant wird also eher, was man mit der Kamera zeigt. Letztes Jahr wurde die Partnerschaft mit Hasselblad offiziell, aber der Einfluss war sehr gering. In diesem Jahr erwarte ich daher mehr. Wobei man auch sagen muss: Android-Flaggschiffe sind an einem Punkt angekommen, wo der Fortschritt von Jahr zu Jahr kleiner wird.

Xiaomi 12: Beim Ultra-Modell ist wohl noch nicht Schluss

Xiaomi Mi 11 Pro Header

In den letzten Jahren haben wir einen Trend bei den Smartphones gesehen, dem Apple gefolgt ist, die sich bei sowas eigentlich gerne zurückhalten, und den man mittlerweile sogar schon bei Einsteiger-Smartphones sehen kann: Pro-Modelle. Doch aus einem simplen „Pro“ wurde…19. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Memo

    Hatte mich bewusst letztes Jahr für das OnePlus 8T und nicht das Pro entschieden, weil ich der Meinung bin, dass mittlerweile alle alltäglichen Dinge wie E-Mails, WhatsApp, telefonieren, gelegentlich games für die Performance ausreichend ist.

    Nach über einem Jahr und fast schon vermüllten 8T (alte Bilder, App Caches etc.) Läuft es immer noch astrein

    Mich reizt natürlich schon ein Periskop Zoom allerdings Frage ich mich auch ob man diesen im Alltag nutzt. Den Nachbarn ins Fenster schauen ;) ne Spass

  2. Stadlix

    Hot take: wenn das Gerät am Ende des Tages leer war, dann hat man den Prozessor zu 100% ausgenutzt im Sinne der Effizienz. Dort ist dann eine neue Generation immer zu begrüßen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.