FRITZ!Box 7590 und 7490: Neues Labor-Update ist da

Fritzbox Labor Header

Ab sofort steht ein neues FRITZ!OS als Laborversion für die FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 zur Verfügung. Verschiedene Anpassungen sollen im FRITZ!OS 7.19-75207 bzw. 7.19-75208 für mehr Leistung, Komfort und Sicherheit im Heimnetz sorgen.

Neben verschiedenen Fehlerhebungen und Änderungen werden auch neue Funktionen mit dem Update eingeführt. So gibt es nun im Bereich WLAN die Unterstützung für WPA3.

Außerdem  soll erweitertes Mesh-Steering die WLAN-Leistung mobiler Geräte verbessern. Im Bereich USB/Speicher gibt AVM die Unterstützung von aktuellen SMB-Versionen (SMBv2/v3) als Neuerung an. Außerdem wird verschlüsselte Telefonie unterstützt.

Die Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Telekom (MagentaCLOUD) sowie von CardDAV-Anbietern gibt es auf jeden Fall bereits seit dem letzten Labor, auch wenn diese weiterhin als neu angeführt wird.

Neuerungen im Labor:

  • FRITZ!Fon: Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
  • Internet: DNS over TLS zur verschlüsselten Auflösung von Domain-Namen
  • System: Sprachauswahl in der Benutzeroberfläche

Das sind die weiteren Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 7.19-75207/75208:

Internet:

  • Behoben Setzen der Werkseinstellungen ohne zusätzliche Bestätigung war in Ausnahmefällen möglich
  • Behoben Nach Update erschien gelegentlich bei “Diagnose & Wartung” der Dialog “Fehlercode 1” und die Benutzeroberfläche war anschließend nicht mehr erreichbar
  • Behoben Bei Aktivierung der verschlüsselten Namensauflösung im Internet (DNS over TLS) versandte der Push Service keine entsprechende Mail
  • Behoben VPN-Zugänge waren nach Update in bestimmten Fällen deaktiviert

WLAN:

  • Verbesserung Neues Symbol in der MESH-Übersicht für WLAN-Verbindungen im öffentlichen WLAN-Hotspot, die mit “OWE/Enhanced Open” (Opportunistic Wireless Encryption) gesicherte sind
  • Verbesserung WFA Enhanced Open, neues Symbol für OWE-verschlüsselten WLAN-Gastzugang
  • Behoben Einstellungen für die WLAN-Zeitschaltung waren in bestimmten Umgebungen nicht möglich (leere Seite)
  • Behoben Unterschiedliche Benennung der Frequenzbänder (SSID`s) wird nicht übernommen
  • Behoben Initialisierungsprobleme nach Neubewertung der WLAN-Umgebung durch Autokanal behoben
  • Behoben WLAN-Geräte am öffentlichen WLAN-Hotspot wurden nicht korrekt angezeigt

Mesh:

  • Behoben Keine Verbindung möglich, wenn als Verschlüsselung “unverschlüsselt” gewählt wurde

Telefonie:

  • Behoben Wahlregeln ließen sich nicht anlegen

Heimnetz:

  • Behoben Probleme bei der Umstellung der Geschwindigkeit von LAN-Anschlüssen
  • Behoben Problem beim Einrichten statischer Routen

System:

  • Verbesserung Funktionsprüfung der Diagnose erweitert um NTP
  • Verbesserung Funktionsprüfung der Diagnose im Bereich “WLAN” verbessert
  • Verbesserung Funktionsprüfung der Diagnose erweitert um die Anzeige gesperrter Geräte
  • Verbesserung Modernisierung der Statusanzeige-“LEDs” und anderer Symbole über die gesamte Bedienoberfläche hinweg
  • Verbesserung Stabilität
  • Behoben Irreführende Fehlermeldung in der Diagnose, wenn eine nachgeschaltete FRITZ!Box als IP-Client bei MyFRITZ! (myfritz.net) registriert war
  • Behoben In der der Mail vom Push Service “FRITZ!Box-Info” fehlte die “DSL-Version”
  • Behoben Anpassung der LED-Helligkeit an das Umgebungslicht funktionierte nicht (7590)
  • Behoben Probleme beim Einstellen der LED-Helligkeit (7590)
  • Behoben Häufige Neustarts bei bestimmten USB-Sticks (Mobilfunk)

USB:

  • Behoben USB-Einstellungen ließen sich nicht ändern
  • Behoben Beim Hochladen einer Datei auf fritz.nas per Drag & Drop wurde jede Datei doppelt hochgeladen
  • Behoben Die Zeitangabe “Geändert am” auf fritz.nas wurde falsch angegeben, wenn die eingestellte Sprache der FRITZ!Box nicht Deutsch war
  • Behoben Suche in FRITZ!NAS funktionierte nicht zuverlässig
  • Behoben USB-Fernanschluss funktionierte nicht
  • Behoben Teilweise konnten Dateien nicht über das Netzlaufwerk (SMB) geöffnet werden
  • Behoben Beim Zugriff auf Netzlaufwerk (SMB) wurde die IP-Adresse des Heimnetzgerätes nicht in den Ereignissen angegeben

Das FRITZ! Labor soll in den nächsten Wochen um zusätzliche Funktionen erweitert und bald auch für andere FRITZ!Box-Produkte zur Verfügung gestellt werden.

Den Download der neuen Vorab-Firmware gibt es auf dieser Seite bei AVM und alle Neuerungen findet ihr wie üblich hier.

Zu bedenken gilt: Eine Labor-Firmware sollte nicht auf Produktiv-Systemen eingesetzt werden. Zudem sollte zwingend an ein Backup vor dem Einspielen der neuen Firmware auf der FRITZ!Box gedacht werden.

Mehr zum Thema #AVM

AVM: Neues Fritz! Mesh Set ist da

Avm Fritz Mesh Set 7590 2400 Freigestellt

Ab sofort ist das neue FRITZ! Mesh Set 7590+2400 im Handel verfügbar. Das Set besteht aus einer FRITZ!Box 7590 und einem FRITZ!Repeater 2400. Bereits im Jahr 2018 hatte AVM ein Mesh Set veröffentlicht und legt nun mit einer neuen Kombination…22. Januar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).