Was bringt mir ein NFC-Chip im Smartphone?

Während das Thema NFC vor allem in den asiatischen Gegenden dieser Welt schon fast zum Standard gehört, traut man sich in den USA und Europa erst jetzt so ganz langsam an das Thema ran. Größeres Interesse weckte da eigentlich erst im Dezember die Präsentation des Google Nexus S, dem ersten Android-Smartphone mit NFC-Chip. Doch Google selbst hat diese Technik nie wirklich beworben und Möglichkeiten zu deren Nutzung erschaffen.

Anfang des Jahres hatten wir hier mal auch zwei Möglichkeiten für einen solchen Chip vorgestellt, so richtig sinnvoll waren diese aber noch nicht und nur technische Spieleren, die nichts für die breite Masse sind. Auch das Angebot an NFC-fähigen Smartphones hat sich bis in diesem Sommer nicht wirklich gesteigert, in Europa blieb das Nexus S ziemlich einsam an der Spitze, noch nicht mal im aktuellen Android-Flaggschiff Samsung Galaxy S2 wurde ein solcher Chip verbaut. Dabei hätten 10 Millionen verkaufte Einheiten in den ersten paar Wochen sicherlich für einen kleinen Schub gesorgt.

Vor ein paar Wochen präsentierte Nokia dann seine neuen Smartphones mit Symbian Belle und stellte in diesem Zusammenhang nicht nur Zubehör wie den Lautsprecher Play 360 vor, sondern gab auch bekannt, dass man diese Technik weiter voran treiben will und in jedem neuen Symbian-Smartphone ein NFC-Chip verbaut sein wird. Auch das N9 mit MeeGo besitzt einen solchen Chip, hoffentlich wird man diesen auch in das erste Windows Phone stecken und zusammen mit Microsoft an weiteren Möglichkeiten arbeiten.

Das Koppeln von Lautsprechern oder einem Headset ist sicherlich ganz nett, interessanter sind aber auch die Möglichkeiten bei der Datenübertragung oder so genannte NFC-Tags, die wir euch im Mai auch schon mal vorgestellt hatten. Nokia hat zu den Möglichkeiten auch einen interessanten Bericht bei Nokia Conversations veröffentlicht, etwas umfangreicher ist auch dieses aktuelle Video von Nokia Homebase aus Deutschland.

Wirklich interessant wird das Thema für mich dann aber erst, wenn es um mobile Bezahlmöglichkeiten geht und auch zu diesem Thema hatten wir hier diesen Sommer Posts von Paypal oder der Sparkasse. Gerüchte, Bemühungen, aber nichts für den Massenmarkt. Vor ein paar Tagen ist in den USA auch Google Wallet gestartet, ein Dienst der es vor 2012 aber nicht nach Deutschland schaffen wird und selbst im nächsten Jahr rechne ich hier erstmal mit einem langsamen Start.

Man kann meiner Meinung nach gar nicht oft genug über die Möglichkeiten dieser Technik schreiben, leider ist ihr Fortschritt viel zu langsam, da steckt wesentlich mehr Potential dahinter. Ich hoffe daher auch auf einen NFC-Chip im nächsten iPhone, zusammen mit Apple könnten Google und Nokia diese Technologie noch interessanter machen und auch Hersteller wie HTC dazu bewegen Chips in ihre Geräte einzubauen. Apple hat es außerdem schon immer gut beherrscht den Leuten ein neues und unvertrautes Feature zu verkaufen und schmackhaft zu machen.

Autor:

  • Teile diesen Artikel